Sonntag, 25. Dezember 2011

Frohe Weihnachten

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte, 
ein milder Stern hernieder lacht;
vom Tannenwald steigen Düfte
und hauchen durch die Winterlüfte, 
und Kerzenhelle wird die Nacht. 


Mir ist das Herz so froh erschrocken, 
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken 
mich lieblich heimatlich verlocken
im Märchenstille Herrlichkeit. 
Ein frommer Zauber hält mich wieder, 
anbetend, staunend muss ich steh´n:
Es sinkt auf meine Augenlider
ein goldener Kindertraum hernieder, 
ich fühl´s, ein Wunder ist gescheh´n.
(Theodor Strom ( 1817 -1888)














Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest. 
Liebe Grüße 
christa

Kommentare:

  1. Ein fröhliches Weihnachtsfest und
    ♥liche Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christa,
    ein wunderschönes Gedicht. Dir auch noch schöne Feiertage,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Christa,
    danke für deinen Besuch auf meinem Blog. Heute hab ich endlich mal ein paar Minuten Zeit um eine kurze Blogrunde zu drehen. Nächstes Jahr wird es hoffentlich wieder besser. Bei dir ist es soooooooooooooo schön, da werd ich ein bißchen traurig, wenn ich das seh, weil unser Knusperhäuschen ja momentan von Freunden belegt ist und wir dort keine Zeit verbringen können. Ich wünsch dir einen tollen Start in das neue Jahr udn freue mich schon darauf, bald wieder öfters vorbeizuschauen.
    glg Tanja

    AntwortenLöschen